Menu
menu

Veranstaltungen der Pilotprojekte

Status quo-Workshop zum Pilotprojekt „Übergang Arbeit 4.0 sozial gestalten“

Dienstag, 10. März 2020, Magdeburg

Am 10. März 2020 fand in der Experimentellen Fabrik in Magdeburg der Status quo-Workshop zum Pilotprojekt „Übergang Arbeit 4.0 sozial gestalten“ statt. Im Rahmen der Veranstaltung präsentierte die METOP GmbH erste Ergebnisse ihrer Analyse zu digitalen Kompetenzen in Unternehmen. Gemeinsam mit dem KomZ bot die METOP GmbH den Unternehmensvertreter*innen, deren Digitalisierungsvorhaben von der METOP GmbH begleitet werden, ein Dialogforum. Zusätzlich dazu erhielten sie Informationen zu Finanzierung, Beratung und Unterstützung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung können Sie sowohl der Dokumentation als auch der Präsentation entnehmen.

Auftaktveranstaltung Pilotprojekt „Neue Kooperationsformen in kleinen und mittleren Unternehmen zur Fachkräftebindung, -gewinnung und -sicherung“

Montag, 9.Dezember 2019, Haldensleben

Am Montag, den 9. Dezember 2019, lud das Kompetenzzentrum Soziale Innovation Sachsen-Anhalt (KomZ) zur der Auftaktveranstaltung eines seiner Pilotvorhaben. Gemäß seiner Ausrichtung möchte das KomZ räumlich begrenzte und an den Themenfeldern Arbeit, Gesundheit, Sozialer Zusammenhalt und Alter orientierte, soziale Innovationen mit Hilfe von Pilotvorhaben in Sachsen-Anhalt erproben.
Das Pilotvorhaben „Neue Kooperationsformen in kleinen und mittleren Unternehmen zur Fachkräftebindung, -gewinnung und -sicherung“ wird durch das RKW Sachsen-Anhalt GmbH umgesetzt. In diesem Zusammenhang ist der Begriff „Arbeitgeberzusammenschluss“ zentral. Hierbei schließen sich mehrere Arbeitgeber zusammen und teilen sich Arbeitskräfte, was als ein Lösungsansatz für die Überwindung des Arbeitskräftemangels angesehen werden kann, aber auch in Zeiten erhöhten Arbeitsaufkommens flexible Arbeitskräfteverteilung ermöglichen könnte.
Die Veranstaltungsdokumentation finden Sie hier.

Zwischenpräsentation Pilotprojekt „Pflege im Quartier - Pflege-Netz Stendal“

Dienstag, 26.11.2019, Stendal

Am Dienstag, den 26. November 2019, lud das Kompetenzzentrum Soziale Innovation Sachsen-Anhalt (KomZ) nach Stendal zur Präsentation des Zwischenstandes im Pilotprojekt „Pflege im Quartier - Gesundheits- und Pflegebündnisse“.
Das Ziel des Projektes ist es, vor dem Hintergrund steigender Zahlen von Pflegebedürftigen und dem zunehmenden Fachkräftemangel in der professionellen Pflege, neue Ansätze in der Versorgung und Unterstützung pflegebedürftiger Menschen und ihrer Angehörigen zu entwickeln. Im Mittelpunkt stehen dabei Ansätze zur Förderung von Kooperationen in den Nachbarschaften von Stendal Stadtsee.
Die Teilnehmer der Veranstaltung wurden darüber informiert, wo das Projekt „Pflege im Quartier - Pflege-Netz Stendal“ steht und was bislang erreicht werden konnte. Zudem wurden gemeinsam die nächsten Projektziele diskutiert und aufzeigt, wohin die Reise gehen kann.
Gute Beispiele aus Nordrhein-Westfalen (Gesundheits- und Pflegenetz Herscheid) und Brandenburg (Fachstelle Altern und Pflege im Quartier – FAPIQ) gaben Inspiration und Orientierung.
Die Dokumentation der Veranstaltungsergebnisse finden Sie hier.

Abschlussveranstaltung Pilotprojekt „Pflege im Quartier – heute und morgen“

Mittwoch, 6.11.2019, Gut Mößlitz

Verschiedenste Gründe sorgen dafür, dass sich das Wohnen und die Versorgung im Alter verändern. Die Alterung der Gesellschaft, der Pflegefachkräftemangel sowie der Wunsch nach dem Älterwerden in der gewohnten Umgebung sind nur einige Faktoren, die hier genannt werden können.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, stellt die alter(n)sgerechte Quartiersentwicklung einen Lösungsansatz dar. In einem solchen Quartier wirken Bürger*innen, pflege- und lebensbezogene Dienstleister sowie die Kommune zusammen, um gemeinsam ein lebenswertes Wohnumfeld zu gestalten und im Bedarfsfall die Pflege und Versorgung älterer Menschen in der vertrauten Umgebung zu sichern.

Damit eine solche Entwicklung den Bedarfen der Bürger*innen entsprechen kann, ist eine breite Analyse des Quartiers erforderlich.

Dazu wurden im Rahmen des Pilotprojekts „Pflege im Quartier – heute und morgen“ im vergangenen Jahr mittels einer schriftlichen Befragung, einer Sozialraumraumanalyse, einer Quartiersbegehung, Bürgerforen und Experten*inneninterviews die Bedarfe der Bürger*innen analysiert, Handlungsfelder identifiziert und Lösungsansätze formuliert.

Die Präsentation der Ergebnisse erfolgte im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Pilotprojekts am 06.11.2019 im Gut Mößlitz, Zörbig.

 Hier finden Sie die Veranstaltungsdokumentation.

Auftaktveranstaltung Pilotprojekt "Übergang zu Arbeit 4.0 sozial gestalten"

Dienstag, 25.6.2019, Magdeburg

Am Dienstag, den 25.06.2019 fand in der Experimentellen Fabrik Magdeburg die Auftaktveranstaltung des Pilotvorhabens „Übergang zu Arbeit 4.0 sozial gestalten“ statt.


Bei hochsommerlichen Temperaturen kam u.a. ein Großteil der im Projekt beteiligten Unternehmen aus Magdeburg, Dessau und Gardelegen zusammen, um sich kennenzulernen, sich über die Herangehensweise an Digitalisierungsprozesse auszutauschen und die jeweiligen Erwartungen an das Pilotvorhaben zu schildern.

Schnell war klar: alle habe ähnliche Beweggründe und verfolgen vergleichbare Ziele mit der Beteiligung am Pilotvorhaben „Übergang zu Arbeit 4.0 sozial gestalten“; wenngleich die Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Branchen stammen, in verschiedenen Organisationsformen arbeiten und ihr Erfahrungsschatz im Umgang mit Digitalisierungsprozessen variiert.

Inspiration wie Montage 4.0, Pflege 4.0 oder Teamarbeit 4.0 im realen Arbeitsalltag aussehen kann holten sich die Veranstaltungsteilnehmenden bei der Besichtigung der Arbeitswissenschaftlichen Labore zur Förderung von Gründungen in der „Arbeitswelt 4.0“ der Otto-​von-Guericke-Universität Magdeburg.

Eine gelungene Veranstaltung, die die Motivation aller Beteiligten verdeutlicht hat und uns mit Vorfreude und Tatendrang auf die kommenden Projektmonate blicken lässt.

Hier finden Sie die Veranstaltungsdokumentation.

Nähere Informationen zum Pilotvorhaben "Übergang zu Arbeit 4.0 sozial gestalten" finden Sie hier.

Auftaktveranstaltung Pilotprojekt "Pflege im Quartier: heute und morgen /Entwicklung eines Handlungsleitfadens"

Dienstag, 12.März 2019, Zörbig

Wie kann altersgerechtes Leben im Quartier gelingen?

Diese Frage stellt sich aktuell die Einheitsgemeinde Zörbig und wird dabei tatkräftigt vom Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Rahmen unseres Pilotprojektes „Pflege im Quartier – heute und morgen“ unterstützt.

Am Dienstag, den 12. März 2019 fand die offizielle Auftaktveranstaltung, des im November 2018 gestarteten Vorhabens, im Schloss Zörbig statt. Viele Akteure aus der Kommune haben die Gelegenheit genutzt und sich über das Pilotprojekt informiert sowie persönlich Kontakt zu den Projektverantwortlichen Frau Dr. Heinrich und Frau Stubner geschlossen.

Dabei kam es zu einem regen Austausch darüber, was ein altersgerechtes Quartier ausmacht. Neben vielen Anregungen und Impulsen wurden erste Angebote zur Zusammenarbeit und Unterstützung des Pilotprojektes seitens der teilnehmenden, lokalen Akteure ausgesprochen. Diese gelungene Auftaktveranstaltung lässt uns voller Vorfreude
auf die kommenden Projektmonate blicken.

Hier finden Sie die Veranstaltungsdokumentation.

Weitere Informationen zum Pilotprojekt finden Sie hier.

Auftaktveranstaltung Pilotprojekt "Pflegenetzwerk Stendal"

Dienstag, 19.2.2019, Stendal

Gemeinsam mit der Bürgerinitiative Stendal e.V. (in Kooperation mit der tamen GmbH sowie SÖSTRA e.V.) wurde die Auftaktveranstaltung zum Pilotprojekt „Pflege im Quartier: Gesundheits- und Pflegebündnisse“ ausgerichtet. Am Dienstag, den 19.02.2019 (14:00 bis 16:30 Uhr) begrüßten das KomZ und die Bürgerinitiative Stendal e.V. knapp fünfzig Gäste zur gemeinsamen Tagung im Rathaus der Hansestadt Stendal.

Neben der Vorstellung der Projektträger, dem Austausch von Zielsetzungen und Herangehensweisen sowie den Erwartungen, die das KomZ an das Pilotprojekt stellt, erhielten die Teilnehmer*innen einen Einblick in die Arbeitsweise des Pflegenetzwerks Magdeburg. Zudem wurde in einer gemeinsamen Arbeitsphasen über mögliche Partner*innen, die Chancen und Herausforderungen sowie über potentielle Gelingensfaktoren des Pilotvorhabens diskutiert.

Weitere Informationen zum Pilotprojekt finden Sie hier.

Hier gelangen Sie zu den Websiten des BIS e.V.

Veranstaltungsdokumente zum downloaden: