Menu
menu

Aktionswoche 2019 - Erwerbsbiografien gestalten

Tag 1: Generationenverständnis. Ein Schlüssel zur Fachkräftefindung und Fachkräftesicherung

 15. Oktober 2019, Gardelegen

Der Fachkräftebedarf in Sachsen-Anhalt ist längst spürbar. So blieben im Jahr 2017 stolze 39 Prozent der angebotenen Stellen für Fachkräfte im Bundesland unbesetzt. Aufgrund der Folgen des demografischen Wandels und der gesteigerten Mobilität von Menschen im erwerbsfähigen Alter ist es für Unternehmen zunehmend schwerer geeignete Fachkräfte zu finden und zu binden.

Die Anzahl junger Menschen die in das Berufsleben starten und die Anzahl an erfahrenem Fachpersonal im Bundesland sinkt kontinuierlich. Zudem stellen jüngere Generationen die Sinnfrage von Arbeit. Arbeit dient ihnen nicht mehr ausschließlich zur Sicherung des Lebensunterhalts, sondern soll Spaß machen und zur individuellen Selbstverwirklichung beitragen. Ferner steigt der Altersdurchschnitt der Belegschaften vieler Unternehmen.

Das heißt für Unternehmen, sie müssen eine Doppelaufgabe bewältigen: Junge Menschen ansprechen und motivieren sich ihrem Unternehmen anzuschließen, aber auch lebensphasengerechte Arbeitsverhältnisse für die bestehende Belegschaft zu schaffen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass sich Berufseinsteiger*innen wie auch Menschen in anderen Lebensphasen ihrer momentanen Erwartungen an ihr Berufsleben bewusst sind und diese offen kommunizieren. Gleichzeitig gilt es sich bewusst zu sein welche Kompetenzen sie in die Unternehmen mit einbringen können.

Die Kooperationsveranstaltung mit der Wirtschaftsförderung der Hansestadt Gardelegen greift diese Verflechtungen aus Wünschen und Bedürfnissen auf, um alle Seiten für einen generationsübergreifenden Dialog zu sensibilisieren. 

Das Veranstaltungsprogramm als PDF.