Menu
menu

Generationenverständnis. Ein Schlüssel zur Fachkräftefindung und Fachkräftesicherung

 

15. Oktober 2019 ǀ 09:30 - 15:00 Uhr

Rathaussaal Hansestadt Gardelegen

Rudolf-Breitscheid-Straße 3 ǀ 39638 Gardelegen

 

Der Fachkräftebedarf in Sachsen-Anhalt ist längst spürbar. So blieben im Jahr 2017 stolze 39 Prozent der angebotenen Stellen für Fachkräfte im Bundesland unbesetzt. Aufgrund der Folgen des demografischen Wandels und der gesteigerten Mobilität von Menschen im erwerbsfähigen Alter ist es für Unternehmen zunehmend schwerer geeignete Fachkräfte zu finden und zu binden.

Die Anzahl junger Menschen die in das Berufsleben starten und die Anzahl an erfahrenem Fachpersonal im Bundesland sinkt kontinuierlich. Zudem stellen jüngere Generationen die Sinnfrage von Arbeit. Arbeit dient ihnen nicht mehr ausschließlich zur Sicherung des Lebensunterhalts, sondern soll Spaß machen und zur individuellen Selbstverwirklichung beitragen. Ferner steigt der Altersdurchschnitt der Belegschaften vieler Unternehmen.

Das heißt für Unternehmen, sie müssen eine Doppelaufgabe bewältigen: Junge Menschen ansprechen und motivieren sich ihrem Unternehmen anzuschließen, aber auch lebensphasengerechte Arbeitsverhältnisse für die bestehende Belegschaft zu schaffen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass sich Berufseinsteiger*innen wie auch Menschen in anderen Lebensphasen ihrer momentanen Erwartungen an ihr Berufsleben bewusst sind und diese offen kommunizieren. Gleichzeitig gilt es sich bewusst zu sein welche Kompetenzen sie in die Unternehmen mit einbringen können.

Die Kooperationsveranstaltung mit der Wirtschaftsförderung der Hansestadt Gardelegen greift diese Verflechtungen aus Wünschen und Bedürfnissen auf, um alle Seiten für einen generationsübergreifenden Dialog zu sensibilisieren. 

Das Veranstaltungsprogramm als PDF.

Programm (Stand Juli 2019)

 

09:30UhrBegrüßungskaffee und Möglichkeit zur Begehung der Messestände
10:00Uhr

Grußwort                                                                                                                     Mandy Zepig (Bürgermeisterin Hansestadt Gardelegen)

10:15UhrPräsentation der Chancenreliefs für die Altmarkkreise Salzwedel und Stendal  Sabine Böttcher (Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Sozialforschung Halle e.V. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (ZSH) und Mitarbeiterin im KomZ) gibt anhand der Zusammenführung und Auswertung statistischer Daten einen Überblick über die soziodemografische Lage in den beiden Altmarkkreisen Salzwedel und Stendal.
10:45UhrPreisverleihung Grundschulwettbewerb 2019
11:30Uhr„Was wollen die Jugendlichen aus der Altmark?“                                                     Die Landesinitiative Fachkraft im Fokus präsentiert die Ergebnisse einer Umfrage unter Jugendlichen in der Altmark.
12:00UhrMittagspause
12:30UhrWorkshops                    

Vor dem Hintergrund der Fachkräftefindung und -sicherung betrachten die Workshops die Gestaltungsmöglichkeiten einer Lebensphasen adäquaten Personalpolitik. Gemeinsam mit Berufseinsteiger*innen, Expert*innen aus Unternehmen, Politik und Interessenverbänden wird einerseits ein Erfahrungsaustausch darüber initiiert, wie Angehörige der Generationen Y und Z denken, welche Werte sie haben und wie ein gegenseitiges Generationenverständnis dazu beitragen kann sie an Unternehmen und die Region zu binden. Andererseits werden Gestaltungsmöglichkeiten diskutiert wie lebensphasengerechtes Arbeiten auch für älterer Arbeitsnehmer*innen in den Unternehmen gestaltet werden kann.

Workshop I: Generationen in Berufsfindung und -einstieg - Was könnt ihr? Was möchtet ihr?                           

Workshop II: Alternde Belegschaften - Potentiale erkennen, Motivation fördern, gute Arbeitsbedingungen schaffen

14:00UhrZusammenführung der Workshopergebnisse
14:30UhrResümee und Verabschiedung