Gesundheitskompetenzen gestalten

Herausforderungen, Trends und Innovationen

Die Veranstaltung wurde durch ein Grußwort von Dr. Gabriele Theren (Abteilungsleiterin Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt) eingeleitet. Sie betonte, dass Sachsen-Anhalt durch seine negative demografische Entwicklung vor gewaltigen Herausforderungen im Bereich Gesundheit und Pflege stehe. Zugleich verwies sie darauf, dass es hervorragende Ansätze im Bundesland gäbe, diese Herausforderungen zu begegnen. Ein Ansatz für die Gesunderhaltung jedes Einzelnen, wären die Stärkung der Gesundheitskompetenzen, welche dazu beitragen würden, zielgruppenorientiert gesundheitsrelevante Informationen zu identifizieren, zu verstehen und umzusetzen.

 

Im Fachgespräch „Gesundheit stärken!“ diskutierten  Dr. Burkhard John (Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen- Anhalt), Prof. Dr. Gabriele Meyer (Leiterin des Instituts für  Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Medizinische Fakultät der  Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg), Herr Ralf Dralle (Vorstand AOK Sachsen-Anhalt) sowie Dr. Gabriele Theren (Abteilungsleiterin Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt) Chancen, Herausforderungen und Lösungsansätze im Gesundheits- und Pflegebereich Sachsen-Anhalts. So verdeutlichten die Expert*innen die Reichweite technisch-digitaler Assistenzsysteme und die Relevanz von einheitlichen Kommunikationsprozessen für diesen Sektor.

 

In Kooperation mit der Techniker Krankenkasse zeichnete das KomZ wissenschaftliche Nachwuchsarbeiten zum Thema Gesundheit und Pflege aus. Die Preisträger*in Claudia Hasenpusch und Christian Buhtz stellten wesentliche Forschungsergebnisse ihrer Bachelor- bzw. Masterarbeit vor. Weiterhin wurden Preise an Kindertagesstätten verliehen, die sich dem Thema Gesundheit besonders widmen. Zusammen mit dem Landessportbund Sachsen-Anhalt e.V., der BKK VBU und dem IWK prämierte das KomZ die Kindertagesstätten „Rohne-Racker“ aus Allstedt, „Sonnenblume“ aus Schönebeck sowie „Birkenwichtel“ aus Meitzendorf.

 

Am Nachmittag tauschten sich Dr. Burkhard John (Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt), Prof. Dr. Thomas Frese (Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin, Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) sowie Adrian Ebert (Mediziner und Absolvent des Lehrprojekts „Klasse Allgemeinmedizin“) über die ärztliche Versorgung in Sachsen-Anhalt aus.

 

Sie zeigten mit dem Projekt der VERAH (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis), dem Filialpraxissystem und dem Lehrprojekt „Klasse Allgemeinmedizin“ positive Beispiele und Bausteine einer auch perspektivisch gesicherten Gesundheitsversorgung auf.

 

Prof. Dr. Anke Steckelberg (Stellvertretende Leiterin des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) und Prof. Dr. Kerstin Baumgarten (Professorin für Gesundheitswissenschaften, Hochschule Magdeburg-Stendal) stellten ihre Forschungsergebnisse zum Thema Gesundheitskompetenzen vor.

 

Abschließend führten mit Jens Hennicke (Leitung der Landesvertretung Techniker Krankenkasse Sachsen-Anhalt), Dipl.-Ing. Hagen Woecht (Geschäftsführer Innocon Systems GmbH) und Prof. Dr. Lothar Abicht (Geschäftsführer Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung gemeinnützige GmbH) Experten im Bereich der Digitalisierung ein visionäres Fachgespräch. Sie zeigten Entwicklungsperspektiven auf, wie sich Arztpraxen in naher Zukunft entwickeln könnten und welche Dienstleistungen, Praxis- und Behandlungsabläufe digitalisiert werden könnten. 

 

Inhalte der Veranstaltung:

  • Digitalisierung des Gesundheits- und Pflegebereichs
  • Gesundheitskompetenzen stärken
  • Gute Beispiele zur Sicherung der Gesundheitsversorgung

Ergebnisse des Aktionstages:

  • Trotz Digitalisierung ist die Beziehungen zwischen Ärzt*innen bzw. Pflegekräften und Patienten von elementarer Bedeutung
  • In Sachsen-Anhalt bestehen gute Ansätze, die zu einer Gesamtstrategie zusammengeführt werden sollten, um die Gesundheitsversorgung in Zukunft sicherzustellen.

 

Vortrag -Prof. Dr. phil. Anke Steckelberg (MLU Halle-Wittenberg): Kritische Gesundheitskompetenz

Vortrag - Prof. Dr. Kerstin Baumgarten (Hochschule Magdeburg-Stendal): GeWinn - Gesund älter werden mit Wirkung

Veranstaltungsprogramm

 

-  

KomZ
Posterausstellung "SOZIAL PHÄNOMENAL"
KomZ
Collage: Gesundheit ist für mich
KomZ
Graphical Recording
KomZ
Graphical Recording
KomZ
Gute Beispiele aus Sachsen-Anhalt
KomZ
Fachgespräch: Die digitale Praxis 2030
KomZ
KITA-Preisträger in der Kategorie Gesund.wissen: KITA "Birkenwichtel"
KomZ
KITA-Preisträger in der Kategorie Gesund.kreativ: KITA "Sonnenblume"
KomZ
Tanz
KomZ
Tanz
KomZ
Verleihung des wissenschaftlichen Nachwuchspreises
KomZ
KITA-Preisträger in der Kategorie Gesund.aktiv: KITA "Rohne Racker"
KomZ
Markt der Möglichkeiten
KomZ
Markt der Möglichkeiten
KomZ
Markt der Möglichkeiten
 
  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
  • Instagram-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
Logo des Kompetenzzentrums Soziale Innovation Sachsen-Anhalt
Logo des ESF

Zur Landkarte sozialer Innovationen im Land

""