Menu
menu

Grundschulwettbewerb für innovative Projekte zum Thema Berufsorientierung

Auch im Jahr 2019 ruft das Kompetenzzentrum Soziale Innovation Sachsen-Anhalt einen Nachwuchswettbewerb ins Leben. In diesem Jahr sind alle Grundschulen aus Sachsen-Anhalt aufgefordert, die partizipative, zukunftsgewandte und innovative Projekte zum Thema Berufsorientierung umsetzen, sich mit diesen Projekten zu bewerben.

Für ein zukunftsfähiges Sachsen-Anhalt ist es notwendig, die hier aufwachsenden Kinder für die Region und die hier gebotenen Zukunftschancen zu sensibilisieren, ihnen positive Zukunftsbilder, Beispiele und Möglichkeiten für eine berufliche Selbstverwirklichung vor Ort und im Bundesland aufzuzeigen. Grundschulen sind das Fundament für Lern- und Lebensbiografien. Sie sind wichtige Ort um erste Interessen zu wecken und Anreize für die Zukunft zu setzen.

Aus diesem Grund zeichnet das Kompetenzzentrum Soziale Innovation Projekte zum Thema Berufsorientierung aus, die von Grundschulen aus Sachsen-Anhalt umgesetzt werden und mit deren Hilfe bereits Grundschulkinder einen hoffnungsvollen, neugierigen und aufgeschlossenen Blick auf die Welt der Arbeit in Sachsen-Anhalt erhalten.

 

Teilnahmebedingungen

Wer kann teilnehmen?

Alle Grundschulen aus Sachsen-Anhalt (1. bis 4. Klasse), die das Thema „Berufsorientierung“ in ihrem Bildungsprogramm aufgreifen und innovative Projekte dazu entwickeln und umsetzen.

Die Projekte sollen praxiserprobt sein und Zukunft haben: Sie müssen zum Zeitpunkt der Wettbewerbsteilnahme bereits ausreichend umgesetzt sein und aktuell noch umgesetzt werden. Abgeschlossene Projekte und Projekte im Ideenstadium werden nicht berücksichtigt.

Die Einreichung von mehreren Projekten ist möglich. Die Projekte müssen jedoch klar voneinander abgrenzbar und unabhängig voneinander sein und mit einem gesonderten Bewerbungsformular eingereicht werden.

Teilnehmende Projekte sollten sich mindestens einem, der nachfolgend aufgeführten Inhalte, widmen:

  • Wissensvermittlung zum Thema Arbeitswelt in Sachsen-Anhalt
  • Tätigkeiten/ Berufe kennenlernen, erleben und ausprobieren
  • Berufswelt der Zukunft
  • Förderung des unternehmerischen Handelns
  • Kennenlernen und Reflexion über persönliche Interessen und Kompetenzen

Was gibt es zu gewinnen?

Die Sieger erhalten lukrative Preise in Form von Geld- oder Sachwerten.

Zudem werden die besten Projekte am 15. Oktober 2019 im Rahmen der Aktionswoche "Erwerbsbiografien gestalten!" im Rathaussaal Gardelegen ausgezeichnet. Der Nachwuchswettbewerb ermöglichs es, das bewährt und auszeichnungswürdige Grundschulprojekte zur Berufsorientierung landesweiten Vertreter*innen aus Wirtschaft, Politik und Forschung präsentiert und öffentlichkeitswirksam prämiert werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wie können Grundschulen teilnehmen?

Bitte senden Sie uns den unten zum Download bereitgestellten Fragebogen ausgefüllt sowie ggf. weiteres Projektmaterial und Anhänge bis Samstag, den 31. August 2019 (Posteingang) per Post oder per Mail zu. Bitte nutzen Sie dazu die untenstehende Kontaktdaten. 

Bitte beachten Sie, dass Ihr Projekt ggf. öffentlichkeitswirksam präsentiert, prämiert und veröffentlicht wird (in der Dokumentation zur Aktionswoche und auf der KomZ – Homepage (https://soziale-innovation.sachsen-anhalt.de)).

Mit der Einreichung von eventuellen Namen, Zitaten und Fotomaterial liegt das Einverständnis vor bzw. wird das Einverständnis zugesichert, dass dieses Material im Rahmen der Wettbewerbsdurchführung und -dokumentation in den genannten Medien veröffentlicht wird.

Kontaktdaten:

Per Post        Kompetenzzentrum Soziale Innovation Sachsen-Anhalt

Zentrum für Sozialforschung Halle e.V. an der

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Großer Berlin 14

06108 Halle (Saale)

Per Mail        Komz-si(at)zsh.uni-halle.de  (Betreff: Grundschul-Preis)

 

Ansprechpartnerin

Isabelle Geoerg

Tel.: 0391 56390 342

Mail: geoerg(at)isw-institut.de