Gesundheit und Lebensqualität im Alter

Soziale Innovationen für den ländlichen Raum

Am:
16. November 2018 | 10:00 bis 14:00 Uhr

Ort:

Kreisverwaltung Landkreis Börde
Bornsche Straße 2, 39340 Haldensleben

In der Kreisstadt des Landkreises Börde widmet sich die Veranstaltung dem Thema der Gesundheit im Alter und wie es gelingen kann, die Lebensqualität alternder Menschen im ländlichen Raum zu sichern. Dabei behandelt die Veranstaltung die Frage, wie sich alternde Menschen einbringen und engagieren können, um ihre Gesundheit zu erhalten. Wie kann es gelingen, sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen? In der Beteiligung, der Mitwirkung und dem Engagement von und durch ältere Menschen besteht die Möglichkeit, sozialer Isolation vorzubeugen oder diese zu durchbrechen.

Die Integration alternder Menschen in das Gemeinschaftsgefüge und in Engagementstrukturen bildet einen Ansatz, um Krankheitsursachen entgegenzuwirken und die sozialen Strukturen auf dem Land zu stärken.
Die Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Landkreis Börde durchgeführt wird, findet von 10:00 –14:00 Uhr in der Kreisverwaltung Landkreis Börde, Bornsche Straße 2, 39340 Haldensleben statt.

Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden.

Hier finden Sie das Tagungsprogramm als PDF.

 

Veranstaltungsprogramm (Änderungen vorbehalten)
10:00UhrBegrüßung
10:05UhrGrußwort Landkreis Börde
10:20Uhr

Grußwort

Dr. Gabriele Theren (Abteilungsleiterin Soziales und Arbeitsschutz, Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt)

10:35Uhr

Impulsvortrag: Gesundheit und Lebensqualität im Alter

Prof. Dr. Josefine Heusinger (Hochschule Magdeburg – Stendal, Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Medien)

11:00Uhr

Fachgespräch: Altern auf dem Land: aktiv, gesund und miteinander

Im Fachgespräch tauschen sich Andreas Huhnstock (Sprecher Seniorenbeirat Burgenlandkreis), Dr. Astrid Eich-Krohm  (Projektleiterin Forschungsverbund „Autonomie im Alter“, Institut für Sozialmedizin und Gesundheitsökonomie, Otto-von-Guericke-
Universität Magdeburg), Nico Schulz (Bürgermeister Osterburg), Marion Zosel-Mohr (Bürgerinitiative Stendal e.V.) aus und geben Einblick, mit welchen Projekten sie die Lebensqualität und Gesundheit alternder Menschen im ländlichen Raum stützen.

12:00UhrImbiss
12:45Uhr

Innovationsberichte

Sandra Ryll (Tagespflege Klein-Schwechtener Heidestube GbR), Marion Zosel-Mohr (Bürgerinitiative Stendal e.V.) und Sophie Schönemann (Quartiersmanagerin Ambulanter Betreuungsdienst, Pfeiffersche Stiftungen) berichten über ihr Engagement im Bereich der Aktivierung der älteren Generation.

13:30UhrResümee und Ausblick
14:00UhrVerabschiedung

 

 

 

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
  • Instagram-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
Logo des Kompetenzzentrums Soziale Innovation Sachsen-Anhalt
Logo des ESF

Zur Landkarte sozialer Innovationen im Land

""